22. Aachener Kunstroute
28. & 29.09.2019

Unter dem Titel „Tradition & Moderne – Die Maske“ freuen wir uns über die wiederholte Teilnahme in Kooperation mit der ARTCO-Galerie (Aachen, Berlin, Kapstadt)
In dieser Ausstellung kontrastieren kraftvolle, ausdrucksstarke Werke einfacher Stammesschnitzer mit formvollendeten Masken geheimer Kulte und gottähnlicher Herrscher. Naive Dorfkunst, geheimnisvolle Sakralkunst und edle Hofkunst sind im Afrika südlich der Sahara deutlich zu unterscheiden. Bei allen diesen Objekten steht die Zweckbestimmtheit im Vordergrund.
Diesen Objekten stehen Arbeiten zeitgenössischer Künstler gegenüber die frei und nur um ihrer selbst willen nach rein künstlerisch – ästhetischen Gesichtspunkten geschaffen wurden.

Folgende zeitgenössische Künstler sind in dieser Werkschau vertreten:   
Manuela Sambo – Angola (lebt heute in Berlin)

Tété Azankpo – Togo (lebt und arbeitet in Lomé)
Godfried Donkor – Ghana (lebt in London)
Amouzou Glikpa – aus Togo (in China studiert und lebt heute in Wuppertal)
EL Loko – geboren in Togo (lebte und arbeitete über 35 Jahre in Deutschland und starb im Jahre 2016 in seinem Heimatdorf Pédakondji im Süden Togos)

Termine zur Kunstroute:

Samstag, 28.09.19  14.00 Uhr Vernissage
Sonntag, 29.09.19, 15.00 Uhr  Führung durch die Ausstellung